Recht auf Raum

Diesen Satz hörte ich Nachts in mir, auf dem WC sitzend, als ich mich fragte, warum mich der Ellenbogen schmerzt. Darauf lies ich es in mir Still werden, und begann nieder zuschreiben, was aus mir heraus floss.

 

 

Du hast das Recht auf Raum, für das was aus dir entstehen will.

Du darfst dem Raum geben, was in dir fliessen will.

Du darfst dem Raum geben in dir, was zu dir fliessen will.

Du darfst, dem was du bist, als Seele in deinem Körper Raum geben.

Du darfst dem Raum geben, was du lieber verdrängen möchtest.

Deine Seele hat recht auf Raum in dir.

Du bist Körperraum für die Seele, die du bist.

Gib dir selber Raum.

Nimm den Raum ein, der dir zusteht, den du ausgewählt hast zu leben, zum Leuchten zu bringen.

Es braucht nur deine Absicht diesen Raum zu öffnen, den du selber verengt hast.

Dehne dich aus, über deine Absicht, in den Raum deines Lebens und lass die Seele, die du bist, diesen Raum ausfüllen.

Dein Raum beginnt in deinem Körper und dehnt sich darüber hinaus aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0